Klarstein Applebee Dampf-Entsafter 1500W Edelstahl

 
Habt ihr schon einmal Saft selber hergestellt? Ich ehrlich gesagt nicht und geschmacklich ging ich davon aus, dass der Unterschied im Vergleich mit dem aus dem Supermarkt oder Reformhaus nicht so groß ist. Eigentlich wollte ich den Klarstein Applebee Dampf-Entsafter nur, damit wir im Sommer wenn die Äpfel und Träubchen reif sind, Saft machen und das Obst gescheit verarbeiten können.
 
Nun habe ich mich dafür entschieden den Dampf-Entsafter öfter zu nutzen, zu jeder Jahreszeit. 
 
Aber erst einmal von vorne!
 
 
Details:
 
- elektrischer Dampf-Entsafter zur Herstellung eigener Fruchtsäfte
- 1500W Heizelement
- komplett aus Edelstahl gefertigt
- ca. 8l Volumen im Fruchtbehälter - ausreichend für ca. 5kg Obst
- einfaches Handling dank Cool-Touch-Griffen
 
Lieferumfang:
 
1 x Glasdeckel
1 x Fruchtbehälter (Siebtopf)
1 x Saftbehälter
1 x Wasserbehälter
1 x Silikonschlauch mit Federklemme
deutschsprachige Bedienungsanleitung (weitere Sprachen: Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch)
 
Bedienung:
 
Zuerst werden alle Teile kurz gereinigt. Anschließend wird der Wasserbehälter wo ganz unten steht mit 3l Wasser befüllt. Die Heizspirale muss immer mit Wasser bedeckt sein, sprich nach 20-25 Minuten Wasser nachfüllen. An der Seite ist innen auch eine Markierung mit Minimum und Maximum. Nächster Schritt, Stromkabel anbringen.
 
Dann stellt man den Saftbehälter darauf. Dieser fängt nachher die Flüssigkeit auf, kocht sie weiter und irgendwann tropft es langsam aus dem Schlauch in die Flasche oder einen Messbecher. Das Auffanggefäß muss man natürlich neben dran stellen und das Schlauchende hinein hängen. Zum Ablaufschlauch - er muss bis Anschlag am Topf klemmen! Mit etwas Druck und Geschick bekommt man ihn bombenfest auf den Auslass. Die Federklemme wird etwa in der Mitte des Schlauchs befestigt. Sie sorgt dafür dass keine Fruchtstückchen im Saft landen. Da es wegen der Klemme nur extrem langsam tropft, habe ich sie wieder weggemacht und erst kurz vor Schluss angebracht und siehe da - trotzdem keine Fruchtstückchen im Saft!
 
Anschließend wird der Fruchtsieb auf den Saftbehälter gestellt und das Obst geschält, geschnitten und rein geworfen. Nun kommt nur noch der Deckel  drauf, Stecker in die Steckdose und der Entsafter arbeitet von alleine.
 
 
Laut Hersteller reichen 40 Minuten bis der Saft fertig ist und man sollte sich einen Timer stellen. Bei Äpfeln muss ich sagen, dauert es doppelt so lange. Bei Kirschen und Trauben reichen die 40 Minuten und wie schon erwähnt sollte man die Federklemme am Anfang weglassen, sonst wartet man ewig.
 
Wir standen wie kleine Kinder daneben und beobachteten den Vorgang ganz gespannt. Zwischendurch wurde der Wasserstand kontrolliert und Wasser nachgefüllt, da der Topf nicht trocken laufen darf.
 
Letztendlich war es soweit! Den Apfelkompott aus dem Fruchtsieb haben wir in eine Schale gefüllt und abends mit Zimt verspeist. So lecker! Der Saft musste abkühlen und da es schon spät war habe ich ihn dann in den Kühlschrank gestellt.
 
So gesehen wurde bis auf die Schale alles verwertet - klasse Sache oder?
 
 
Geschmacklich können wir nun sagen, noch nie gab es so einen köstlichen Apfelsaft! Man kann ihn nicht vergleichen mit einem naturtrüben aus dem Supermarkt, Reformhaus....
 
Ein reiner Apfelsaft, so lecker bekommt man ihn nirgendwo. Ohne Zuckerzusätze und was da von der Industrie in die Flaschen und Tetrapacks sonst immer alles rein gemischt wird.
 
Preis: 67,99€ -----> Klick hier
 
Fazit:
 
Ich kann euch diesen Dampf-Entsafter von Klarstein nur empfehlen! Probiert es aus und ihr werdet staunen. Deswegen machen wir jetzt öfter Saft, denn wer einmal auf diesen natürlichen Geschmack gekommen ist, will keinen künstlichen mehr.