SOTI NATURAL

GYOKURO GRÜNTEE

Anzeige / Werbung

In den letzten Wochen bin ich auf den japanischen Grüntee-Geschmack gekommen. Doch eigentlich erst wo ich wusste wie man diesen richtig zubereitet. Nun wurde ich von SOTI Natural angeschrieben und gefragt, ob ich einen Grüntee namens Gyokuro testen möchte.

Wie und wo wird SOTI Natural Gyokuro Grüntee hergestellt?

Der Grüntee wird im natürlichen und schonenden Verfahren aus den Blättern des teuren japanischen Gyokuro-Tees gewonnen und enthält 4mal mehr Katechine - Antioxidantien - als andere Grünteesorten. Katechine sind Bestandteile der pflanzlichen Metaboliten, die eine antioxidative Wirkung haben, quasi dafür sorgen, dass der Körper besser mit oxidativem Stress und somit dem Auslöser des Alterns und Krankheiten umgehen kann.Dank dem besonderen Brühverfahren bei entsprechender Temperatur, Tiefe, Ziehlänge, ausgewähltem Mineralwasser, ja sogar dank dem entsprechenden Brühgefäss ist das der einzig richtig aufgebrühte Grüntee. Dadurch bleiben all seine Eigenschaften erhalten, was mit häuslichen Brühmethoden nicht möglich wäre. Die Gyokuro Teeblätter stammen aus dem Hochland in der Region Uji, nahe Kyoto.Die Pflanzen werden von Netzen (Kabuse) bzw. Bambus- oder Schilfmatten abgedeckt, sobald sie Ende April anfangen aufzugehen. So bilden sich weniger Gerb- und Bitterstoffe als etwa beim Sencha und die Blätter haben einen sehr hohen Chlorophyll-Gehalt, was maßgeblich zum Geschmack des Tees beiträgt. Nur die zartesten und weichsten Blätter werden schließlich für den Gyokuro verwendet. Der Grüntee aus der Gyokuro-Pflanze wird nur aus den ersten Blattknospen der Frühlingsernte hergestellt und wächst 20 Tage lang im Schatten, bis es geerntet werden kann. Fast 2 Jahre wurde an der Rezeptur gefeilt, bis SOTI Natural Gyokuro Grüntee reif für die Markteinführung war.

Was steckt im Gyokuro Grüntee?

Gesünder geht´s nicht! Der aufgebrühte Grüntee besteht rein aus Wasser und Gyokuro Teeblättern, sonst rein gar nichts. Das Wasser, welches für den Grüntee verwendet wird, ist reich an Mineralsalzen. Dieses leckere Teegetränk enthält kein Stevia, kein Süßstoff, kein Zucker, keine Farbstoffe, keine Konservierungsstoffe, keine Chemie - keine Kalorien. Das schmeckt man auch! Nachdem die Rezeptur perfekt zusammengestellt wurde, konnte der Tee in praktische 530ml Plastikflaschen abgefüllt werden. Durch die spezielle und aufwendige Abfüllung gehen keine Inhaltsstoffe verloren und der Grüntee hat auch durch diese geniale Umsetzung seinen frischen Geschmack.

Wie schmeckt Gyokuro?

Beschrieben wird er als süßlich, sehr frischer und feiner Duft und Geschmack. Wir finden er schmeckt leicht herb / leicht bitter, erfrischend, durstlöschend, riecht sehr angenehm und gesund. Das keine Süßstoffe darin enthalten sind oder Zusätze merkt man auch, kurz und knapp - ein frischer Grüntee wie man ihn selbst nicht besser machen kann. Am Anfang war der Geschmack, ohne Zucker, etwas befremdlich. Umso mehr davon getrunken wurde, desto mehr gewöhnten wir uns an den gesunden Geschmack. Sven mochte ihn von Anfang an, doch ich bin da eher ein kleines Schleckermäulchen und musste mich erst daran gewöhnen. Mein erster Gedanke war - soll ich ein wenig Zucker dazu geben? Ich hab´s aber nicht getan und freundete mich bei jeder Flasche mehr und mehr mit dem zuckerfreien Aroma an. Heute kann ich sagen, ich finde das Getränk Klasse! Auch aufgebrühten Tee trinke ich nun kaum noch mit Zucker, ich glaube der Gaumen hat sich nun umgestellt.

Wissenswertes über die Gyokuro Pflanze:

Gyokuro bedeutet wörtlich: Juwelentau - ist ein reiner Schattentee und entsprechend kostbar. Die Teesträucher entwickeln während der 20 Tage, wo sie abgedeckt sind, besonders viel Chlorophyll um den Stoffwechsel aufzubauen. Dadurch wird sehr viel Theanin und Koffein gebildet. Das Theanin ist verantwortlich für eine besondere Geschmacksfülle und eine zarte Süße.Theanin kommt nur in der Teepflanze vor und hier besonders im Grüntee. Durch die Anbaumethoden und das Abschatten vor der Ernte entsteht besonders viel Theanin. Der enthaltene Koffein ist anregend, während das Theanin beruhigend wirkt, so dass Grüntee - und ganz besonders der Gyokuro - wach hält ohne aufzuregen.

Geerntet werden nur die ganz zarten frischen Blätter, die noch wenig Bitterstoffe entwickelt haben. Guter Gyokuro hat eine intensive grüne Farbe und die Blätter sind zu feinen Nadeln gerollt. Kostet man die gerollten Blätter auf der Zunge, so entwickelt sich ein intensiver und runder Geschmack und Duft. 
Der feine süß-bittere Geschmack des Gyokuro, der rund wie eine Perle am Gaumen liegt, ist etwas ganz besonderes für besinnliche Stunden. Das war aber nicht alles! SOTI Natural beschleunigt sichtbar die Kalorienverbrennung, regt den Stoffwechsel an, entfernt toxischeStoffe aus unserem Körper und verlangsamt so deutlich den Alterungsprozess.

Fazit:

Um kurz zum Design der Flasche zu kommen - ich finde das natürlich, weiß-grün gehaltene Logo super passend zu SOTI Natural. Die Form der Flasche hat auch was, oder? Wir finden die Aufmachung ebenso durchdacht und gelungen wie das Getränk selbst. Ein gesunder Grüntee der so viel bewirken kann und dem Körper gutes tut, was will man mehr? Ob im Sommer oder im Winter, der Gyokuro Grüntee ist passend für jede Jahreszeit - ein erfrischender Durstlöscher, gesunder Energiedrink, belebend, vitalisierend und perfekt für den Stoffwechsel. Ich kann jedem nur empfehlen, dieses Teegetränk selbst zu probieren - es lohnt sich!