ÖLMÜHLE FANDLER

KALTGEPRESSTE BIO-ÖLE

Anzeige / Werbung

Wir durften kaltgepresste Bio-Öle von der Ölmühle Fandler aus Österreich testen. Das Unternehmen wird bereits in der 4. Generation geführt und besteht seit 1926. Ausnahmslos sind alle Öle zu 100% sortenrein, das bedeutet zu 100% aus der namensgebenden Ölfrucht gepresst und werden laufend frisch durch Erstpressungen mithilfe von Stempelpressen gewonnen. Sie sind voll und natürlich in Duft, Geschmack und Farbe, werden weder gefiltert noch raffiniert und enthalten keinerlei Zusatzstoffe. Das macht sie zu äußerst gesunden Pflanzenölen. Das oberste Ziel der Ölmühle Fandler ist, sortenreine und hochwertige Öle & Essige mit arttypischem Duft, unverfälschtem Geschmack und ihrer natürlichen Farbe zu produzieren. Nüssen, Kernen und Samen von nah und fern werden die zarten Aromen entlockt.

Ölfrüchte, die in deren klimatischen Bedingungen wachsen, werden direkt bei den Landwirten vor Ort eingekauft. Fleißige Sammler liefern beinahe täglich frisch ausgelöste Walnüsse bei der Ölmühle Fandler in Pöllau an. Exotische Kerne werden aus jenen Teilen der Welt, wo sie am besten gedeihen gekauft. Nur allerbeste Rohstoffe und sensible Verarbeitung führen zum besonderen, echten Geschmack und jedes der wertvollen, gesunden Öle trägt zum körperlichen Wohlgefühl bei. Im Online-Shop gibt es aber auch andere Spezialitäten, wie Essige aus der Steiermark, Bio-Knabberkerne, Bärlauchpesto und vieles mehr.

Fandler Bio-Chiaöl 

° Enthält 62% Omega-3-Fettsäuren

° 100% vegan

Für die alten Hochkulturen Lateinamerikas waren die Samen der Chiapflanze dank ihrer außergewöhnlichen Inhaltsstoffe Grundnahrungsmittel und Heilmittel in einem. Nun sind die winzigen, schwarz-weißen Samen auch in Europa angekommen und werden von der Ölmühle Fandler zu feinnussigem Öl verarbeitet. Vitamine, Antioxidantien, Mineralstoffe und wertvolle Omega-3-Fettsäuren sind darin enthalten. Farblos, mit zartem Eigengeschmack und Duft unterstreicht das allergenfreie Chiaöl den Geschmack verschiedenster Zutaten und Gerichte. Dieses Öl passt wunderbar zur leichten Küche, in fruchtige Smoothies, kernige Müslis, zu knackiger Rohkost, aber auch in Suppen und Aufstriche.

100ml / 11,50€

Fandler Bio-Camelinaöl

Lange Zeit vergessen, wurde die Camelina, auch Leindotter genannt, nun wiederentdeckt. Schon in der Keltenzeit war das aromatische Kreuzblütengewächs ein wichtiger Öl-Lieferant: fein im Geschmack und lange haltbar. Beschützt von Erbsen und Getreide wächst die Camelina mit ihren zarten Halmen und winzig kleinen Samenkörnern heute in kontrolliert biologischem Mischkulturanbau in der Steiermark, im Burgenland, in Ober- und Niederösterreich sowie in Kärnten.

Ihr herb-würziges Aroma entfaltet die Camelina am besten in der kalten Küche als Würzöl für Salate, Saucen, Brotaufstriche und Dips. Auch für pikante Wok-Gerichte ist dieses vollmundige Bio-Öl sehr zu empfehlen. Erhitzt sollte es nicht werden, um die kostbaren Inhaltsstoffe in vollem Umfang zu erhalten. 

100ml (auch in einer 250ml Flasche erhältlich) / 6,50€

Fandler Bio-Haselnussöl

Wer hätte gedacht, dass Schleckermäulchen ihre süßen Gelüste mit Öl befriedigen? Das feine Fandler Bio-Haselnussöl ist mit seinem zarten Aroma nach Nougat und dem süßlich-intensiven Geschmack der perfekte Tropfen zum Abrunden. Sehr lecker! Zum verfeinern von klassischem Müsli, Süßspeisen, Kuchen, aber auch in einem Tomatensalat veredelt es den Geschmack. Pfannkuchen schmecken damit einfach göttlich, auf dieses Öl möchten wir nicht mehr verzichten. 

100ml (auch in 250ml und 500ml Flaschen erhältlich) / 9,50€

Fazit:

Ich habe bisher noch nie ein Öl auf dem Löffel pur probiert und ging ganz vorsichtig an die Sache heran. Das nussige Aroma vom Bio-Haselnussöl hat es mir am meisten angetan, welches ich unbedingt nachbestellen werde. Unglaublich was es für einen Unterschied zu herkömmlichen Ölen gibt, man riecht es nicht nur sondern schmeckt es auch. Die Ölmühle Fandler stellt erstklassige Produkte her, welche ich jedem nur empfehlen kann!