MAGGI FIX & FRISCH

Anzeige / Werbung

Von Maggi haben wir ein tolles Testpaket erhalten. Maggi ist jedem von euch ein Begriff, da muss ich gar nicht erst fragen. Die Fix & Frisch Produkte werden bei euch bestimmt ebenso ab und an verwendet. Ich finde es immer praktisch um einer Soße, Auflauf, Gulasch, eigentlich fast jedem Gericht den letzten Schliff oder Pfiff zu verleihen.

Unser Testpaket besteht aus:

2x Spaghetti Bolognese Fix & Frisch

1x Chili con Carne Fix & Frisch

3x Rahm Geschnetzeltes in cremiger Sauce Fix & Frisch

1x Fondor

1x Gewürz für gebratenes Fleisch

Nun entschied ich mich dafür Geschnetzeltes mit Champignons und Reis zu kochen.

Rahm Geschnetzeltes in cremiger Soße

Zutaten Maggi Fix & Frisch: Weizenmehl, Sonnenblumenöl, Stärke, Jodsalz, Glukosesirup, Hefeextrakt, Maltodextrin, Milcheiweiß, Gewürze, Lorbeer, Aromen, Säuerungsmittel: Citronensäure (Spuren: Eier, Soja, Sellerie, Senf)

° Ohne Geschmacksverstärker

Zutaten Geschnetzeltes a´ la Paddy:

° 2 Pack Geschnetzeltes (1x Gyros 1x Pute)

° 1 Becher Sahne

° Ca. 50-70ml Rotwein

° Kräuter / Gewürze / Knoblauch

° Frische Champignons

° 2 Pack Maggi Fix & Frisch für Geschnetzeltes

° Reis

Zubereitung:

Zuerst habe ich die Champignons gewaschen, entstielt und geschnitten. Den Knoblauch in feine Stückchen geschnibbelt und nebenbei das Fleisch angebraten. (Den Reis bereite ich auch immer gleich am Anfang zu, da dieser ca. 20-25 Minuten garen muss.) Da ich dieses tolle Gewürz für gebratenes Fleisch von Maggi erhielt, würzte ich das Geschnetzelte noch kräftig damit. Nach ein paar Minuten kamen die Champignons und den Knoblauch dazu und es durfte in Ruhe mit geschlossenem Deckel vor sich hin köcheln. Danach wurde der Rotwein hinzugefügt. Dieser musste erstmal verkochen, die Dämpfe sollte man nicht unbedingt direkt einatmen, davon kann man auch beschwipst werden.

Anschließend würzte ich noch mit Fondor und fügte die Sahne hinzu, lies das Ganze dann wieder ein wenig köcheln. Nun noch etwas Pfeffer, Salz, Petersilie, Paprika-Chili Würzmischung und das erste Mal abschmecken. Sowas macht man ja gerne und sollte man auch damit es nachher nicht überwürzt oder eventuell nach gar nichts schmeckt.

Letzter Schritt: 2 Beutel Maggi Fix & Frisch für Geschnetzeltes in einem Becher mit ein wenig Wasser verquirlen. Ich halte mich nie an die Vorgabe was auf der Verpackung steht, da ich ja Rotwein und Sahne zusätzlich verwende und es sonst zu flüssig wird.Wir wollen ja keine Brühe trinken. Maggi Fix & Frisch für Geschnetzeltes mit in die Pfanne geben und verrühren, noch ein wenig mit Pfeffer und Salz nachwürzen, ein bisschen weiter köcheln lassen und fertig ist das Abendessen.

Fazit:

Wie erwartet hat es uns beiden sehr gut geschmeckt und wer sich nun wundert, dass ich so viel davon gekocht habe, dem kann ich sagen: Italiener bereiten immer so viel zu damit es für den nächsten Tag reicht, oder falls Besuch kommt und noch jemand mitessen mag. Meine Freunde fühlen sich bei mir am Tisch immer wohl, da verhungert keiner.

Hast du nun auch Hunger bekommen? Dann ab in den Supermarkt und verliere dich nicht im umfangreichen Maggi-Sortiment. So geht es mir immer! Dies kann man noch brauchen und ach das hier auch, dann möchte man etwas neues ausprobieren, also nimmt man jenes auch noch mit.....